Weiter zum Inhalt

Niedersächsischer Staatspreis für Architektur

Das Land Niedersachsen, vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, lobt seit 1996 alle zwei Jahre den Staatspreis für Architektur aus, seit 2002 in Kooperation mit der Architektenkammer Niedersachsen. Der Staatspreis für Architektur wird für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Architektur im Rahmen eines Festakts in Hannover verliehen.

Niedersächsischer Staatspreis für Architektur 2022: Diese 12 Projekte zeigen beispielhaftes öffentliches (Um-)Bauen

Jury stellt Engere Wahl zusammen – Preisverleihung am 23. Juni

Hannover: Am 10. Mai trat die 12-köpfige Jury zum ersten Mal in Hannover zusammen und bewertete die insgesamt 56 zum Thema „Öffentliches (Um-)Bauen – auf dem Weg zur Klimaneutralität“ eingereichten Bewerbungen zum diesjährigen Niedersächsischen Staatspreis für Architektur. Unter Vorsitz des Münchner Architekten Muck Petzet einigte sich die Jury auf zwölf Objekte für die Engere Wahl. Diese werden im nächsten Schritt in einer Exkursion vor Ort besichtigt, um dann Nominierungen festzulegen und schließlich das Siegerprojekt zu küren. Die Preisverleihung durch den Niedersächsischen Bauminister Olaf Lies ist für den 23. Juni 2022 ab 19 Uhr im Großen Festsaal des Alten Rathauses Hannover vorgesehen.

Das ist die Engere Wahl zum Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2022:

Es ist der Landesregierung ein besonderes Anliegen, baukulturelle Leistungen in Niedersachsen durch vielfältige Unterstützung in breiter Form anzuregen und zu würdigen. Seit inzwischen über zwanzig Jahren gibt die höchste Architekturaus­zeichnung des Landes einen thematisch fokussierten, hervorragenden Überblick über das aktuelle Baugeschehen im Land. Das Wettbewerbsergebnis und damit die teilnehmenden Projekte werden in Niedersachsen und darüber hinaus mit der breit angelegten Öffentlichkeitsarbeit vorgestellt, darunter die Internetpräsentation und die Wander­ausstellung der ausgezeichneten Arbeiten. Dies schafft ein Qualitätsbewusstsein und hilft, Maßstäbe dafür zu erarbeiten und zu etablieren.

Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie,
Bauen und Klimaschutz

Archivstr. 2
30169 Hannover

https://www.umwelt.niedersachsen.de

Architektenkammer Niedersachsen
Laveshaus

Friedrichswall 5
30159 Hannover

Telefon 0511 28096-0
Telefax 0511 28096-19

info@aknds.de