Weiter zum Inhalt

Vahjen Architekten GmbH

  • Foto: Jörg Tarrach

    Büro- und Geschäftshaus Langerfeldt-Ensemble, Braunschweig | Umbau und Erweiterung | 2018-2020

    Das 1897 entworfene Gebäude liegt in der Innenstadt und besteht aus einem denkmalgeschützten 5-geschossigen Gebäude am Sack (Fußgängerzone) und einem gleichartigen Gebäude am Papenstieg. Beide Gebäudeteile sind durch einen Mittelbau miteinander verbunden. Bis Ende 2017 befand sich hier das Handelsgeschäft Carl Langerfeldt. Nun bespielen großzügige Verkaufsflächen das Erdgeschoss. Vom 1.-4. Obergeschoss werden Büroeinheiten unterschiedlicher Größe errichtet. Des Weiteren entstand am Papenstieg eine Fläche mit gastronomischer Nutzung, die sich bis in den Innenhof mit Außensitzplätzen erweitert. Die Sanierung des Objektes erfolgt in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz.

  • Foto: Andreas Brandt

    Büro- und Geschäftshaus Langerfeldt-Ensemble, Braunschweig | Umbau und Erweiterung | 2018-2020

    Das 1897 entworfene Gebäude liegt in der Innenstadt und besteht aus einem denkmalgeschützten 5-geschossigen Gebäude am Sack (Fußgängerzone) und einem gleichartigen Gebäude am Papenstieg. Beide Gebäudeteile sind durch einen Mittelbau miteinander verbunden. Bis Ende 2017 befand sich hier das Handelsgeschäft Carl Langerfeldt. Nun bespielen großzügige Verkaufsflächen das Erdgeschoss. Vom 1.-4. Obergeschoss werden Büroeinheiten unterschiedlicher Größe errichtet. Des Weiteren entstand am Papenstieg eine Fläche mit gastronomischer Nutzung, die sich bis in den Innenhof mit Außensitzplätzen erweitert. Die Sanierung des Objektes erfolgt in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz.

  • Foto: Natalia Reisig

    Büro- und Geschäftshaus Alexanderhaus | Alexanderplatz 2, Berlin | Umbau | 2017-2019

    Am Alexanderplatz liegt das von Peter Behrens entworfene Alexanderhaus vis-á-vis zum Berolinahaus, dem Geschwisterbau. Beide Gebäude wurden 1932 fertiggestellt. Das Gebäude wurde in Stahlbetonskelettbauweise errichtet und mit einer Muschelkalkfassade und Stahlfenstern in den Obergeschossen verkleidet. Auf dem von drei Seiten umschlossenen Hof wurde ein gläserner Baukörper hinzugefügt. Es entstand eine Einkaufspassage mit einem Lichthof sowie ein eigener U-Bahn-Zugang. Der Umbau sieht eine Neustrukturierung der Flächen vom Untergeschoss bis zum 1. Obergeschoss vor, so dass nun größtenteils mehrgeschossige Laden- und Gastronomieflächen mit außenliegenden Eingängen im Erdgeschoss geplant wurden.

  • Foto: Andreas Braun

    Geschäftshaus Karl-Marx-Straße 92-98 | Berlin-Neukölln | Umbau | 2008-2010

    Die Neugestaltung des ehemaligen Hertie Kaufhauses in Berlin-Neukölln setzt entscheidende Akzente für die Revitalisierung der Karl-Marx-Straße. Insgesamt sind hier im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss sechs neue Läden entstanden, drei weitere Geschäfte wurden im Untergeschoss realisiert. Alle Geschäfte haben einen direkten Eingang von der Straße aus. Diese Konzeption stärkt im Gegensatz zu den allseits verbreiteten Malls das unmittelbare Umfeld. In den Obergeschossen befinden sich ein Mietlager sowie ein Fitnessstudio Das angrenzende Parkhaus wurde oberirdisch abgebrochen und wiedererrichtet.

  • Foto: Andreas Braun

    Geschäftshaus Karl-Marx-Straße 92-98 | Berlin-Neukölln | Umbau | 2008-2010

    Die Neugestaltung des ehemaligen Hertie Kaufhauses in Berlin-Neukölln setzt entscheidende Akzente für die Revitalisierung der Karl-Marx-Straße. Insgesamt sind hier im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss sechs neue Läden entstanden, drei weitere Geschäfte wurden im Untergeschoss realisiert. Alle Geschäfte haben einen direkten Eingang von der Straße aus. Diese Konzeption stärkt im Gegensatz zu den allseits verbreiteten Malls das unmittelbare Umfeld. In den Obergeschossen befinden sich ein Mietlager sowie ein Fitnessstudio Das angrenzende Parkhaus wurde oberirdisch abgebrochen und wiedererrichtet.

  • Foto: Andreas Brandt

    Studentenwohnheim in einem ehemaligen Druckereigebäude Wilhelmstraße 1 | Braunschweig | 2014

    Das ehemalige Druckerei- und Verlagshaus Oeding hat nach langer Zeit seinen Standort im Zentrum Braunschweigs in der Wilhelmstraße in ein anderes Produktionsgebäude verlegt. Die neue Nutzung verbindet Wohnen und Arbeiten. Es sind 140 Studentenapartments für das Studentenwerk entstanden. Überwiegend handelt es sich um 1-Zimmer-Apartments, darüber hinaus gibt es einige 2-Zimmerwohnungen und 3 Wohnungen für Wohngemeinschaften sowie Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss und Büro- und Verwaltungsflächen des Studentenwerks im 1. und 2. Obergeschoss. Die Realisierung des Projektes leistet einen wichtigen Beitrag zur Herstellung von zentralem Wohnen in der Innenstadt insbesondere für Studenten.

  • Foto: Susanne Schaper

    Büroflächen Mittelweg 7 | Braunschweig Umbau | 2017-2018

    Im Panther Business Center wurden für ein expandierendes Softwareunternehmen die ca. 3.700 m² großen Büroflächen bedarfsgenau angepasst und offene Bürostrukturen für Projektarbeit geschaffen, Flure zoniert und Besprechungsräume unterschiedlich gestaltet. Neben dem neuen Eingangsbereich liegt der Kommunikationsbereich mit einem großzügigen Bistro inklusive Nebenräumen. Um die Kernzone mit Vorbereitungsküche, WC-Anlagen und Mitarbeiterküche sind Besprechungsräume, Projektarbeitsplätze sowie der große Aufenthaltsraum angeordnet. Aus dem Bistro lässt sich durch Schließung der Mitarbeiterküche im Handumdrehen ein neutraler Tagungsraum erstellen, nur ein holzverkleideter Kubus bleibt sichtbar.

  • Foto: Tomas Liebig

    Zahnarztpraxis Sack 15 | Braunschweig Umbau | 2018-2019

    Im oberen Geschoss des Gebäudes der Buchhandlung Graff konnten wir anstelle von 2 Wohnungen eine Zahnarztpraxis errichten. Hierfür mussten sämtliche Innenwände entkernt und die Planungs- und Bauarbeiten innerhalb eines Zeitraumes von nur 6 Monaten durchgeführt werden. Im Vertrauen auf die avisierte Fertigstellung hatte die Zahnärztin bereits in Ihrer vorherigen Praxis verbindliche Behandlungstermine vereinbart. Wir freuen uns, dass wir der Zahnärztin und Ihrem Team eine schöne Praxis termingerecht in guter Qualität übergeben konnten.

  • Foto: Tomas Liebig

    Augenklinik & Augenarztpraxis Schlosscarree Braunschweig | Innenausbau | 2008

    Innerhalb des neu errichteten Ärztezentrums „Schlosscarree“ wurde von uns eine Augenklinik geplant. Neben allgemeinen Untersuchungen und nicht-operativen Behandlungen werden dort ambulante Operationen und Lasereingriffe am Auge vorgenommen. Es waren Untersuchungsräume für 5 Ärzte, Räume für Voruntersuchungen und Optiker, sowie ein separater hochtechnisierter OP-Bereich zu planen. Besucher und Patienten werden in einem großzügigen offenen Eingangsbereich empfangen. Von hier und von den Wartebereichen aus, hat man einen Ausblick auf den Vorplatz und die beeindruckende rekonstruierte Fassade des ehemaligen Residenzschlosses.

  • Foto: Tomas Liebig

    Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung | Inselwall 13, Braunschweig | Neubau | 2015-2016

    Trotz des vergleichsweise kleinen Bauvorhabens waren etliche Gutachten erforderlich sowie Denkmalschutz und Vorgaben aus der "Wallsatzung" zwingend einzuhalten: Gebäudebreiten, Traufhöhen, Fassadenflächen, Gesimse, Schmuckbänder, Lisenen, Eckbetonungen, Lage der Hauseingänge und Einfriedungen. Es entstand ein souveränes, klares Gebäude. Außen wird es geprägt durch den dunkelroten Klinker, innen durch dezente Böden aus Jurakalkstein und Eiche. Das Erdgeschoss mit Küche, Ess- und Wohnbereich ist nur durch Wandscheiben unterteilt. Das Obergeschoss mit Galerie, ebenfalls bodentiefen Fenstern und hellen Oberlichtern ist lichtdurchflutet mit freiem Blick in die Parklandschaft.

  • Foto: Tomas Liebig

    Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung | Inselwall 13, Braunschweig | Neubau | 2015-2016

    Trotz des vergleichsweise kleinen Bauvorhabens waren etliche Gutachten erforderlich sowie Denkmalschutz und Vorgaben aus der "Wallsatzung" zwingend einzuhalten: Gebäudebreiten, Traufhöhen, Fassadenflächen, Gesimse, Schmuckbänder, Lisenen, Eckbetonungen, Lage der Hauseingänge und Einfriedungen. Es entstand ein souveränes, klares Gebäude. Außen wird es geprägt durch den dunkelroten Klinker, innen durch dezente Böden aus Jurakalkstein und Eiche. Das Erdgeschoss mit Küche, Ess- und Wohnbereich ist nur durch Wandscheiben unterteilt. Das Obergeschoss mit Galerie, ebenfalls bodentiefen Fenstern und hellen Oberlichtern ist lichtdurchflutet mit freiem Blick in die Parklandschaft.


Vahjen Architekten GmbH

Adresse

Steinbrecherstraße 17
38106 Braunschweig
Telefon 0531 39075-0
Fax 0531 39075-29

Inhaber

Weitere Mitarbeiter

Claudia Brunke, Office-Management
Monika Ebner, Dipl.-Ing. Architektin
Wolfgang Langenberg, Dipl.-Ing. Architekt
Sabine Lewerenz, Dipl.-Ing. Architektin
Birgit Lindemann, Dipl.-Ing. Innenarchitektin
Tanja Mackeprang, Dipl.-Ing. Architektin
Maike Mudder, Bautechnikerin
Ann-Kathrin Pögel, Dipl.-Ing. Architektin
Natalia Reisig, Dipl.-Ing. Architektin
Angel Reyes Marin, Dipl.-Ing. Architekt
Ronja Rituper, Master of Science - Architektur
Phillip Roßbach, Werkstudent
Susanne Schaper, Dipl.-Ing. Innenarchitektin
Lennart Schlüter, Dipl.-Ing. Architekt
Andreas Schmidt, Dipl.-Ing. Architekt
Anja Sommer, Dipl.-Ing. Architektin
Vaishnavi Srikant, Master of Science - Architektur
Inga Szymanski, Dipl.-Ing. Architektin
Hans-Jürgen Weber, Dipl.-Ing. Architekt
Lena Wolffson-Trybuhl, Master of Science - Architektur

Bauaufgaben und besondere Erfahrungen

Bildung, Forschung
Dienstleistung, Handel, Gewerbe
Wohnen
Denkmalpflege
Modernisierung, Umbau, Sanierung
Projektentwicklung, Wirtschaftlichkeits­untersuchungen
Betreuung, Pflege, Gesundheit
Büro, Verwaltung, Dienstleistung
Handel, Gewerbe, Ladenbau
Wohnen

Büroprofil

Den Beginn der Bürogründung im Jahr 1973 markiert
ein 1. Preis bei einem Architektenwettbewerb, aus dem sich der erste Planungsauftrag ergab.

Seit dieser Zeit entwickelte sich unser Unternehmen kontinuierlich durch die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben und die kompetente Bearbeitung komplexer Bauaufgaben.

Wir bieten unseren Bauherren die gesamten Architektenleistungen in allen Phasen, um ein durchgehend hohes Planungsniveau, eine präzise Projektabwicklung sowie Kontinuität im Qualitäts- und Kostenmanagement von der Konzeption bis zur Fertigstellung garantieren zu können.

Die Bandbreite der von uns realisierten Bauaufgaben reicht von städtebaulicher Planung und Wohnungsbau über Geschäftshäuser, Verwaltungsbauten und Firmenzentralen bis zu Bildungs- Kultureinrichtungen sowie Innenraumgestaltungen.

Einen weiteren Schwerpunkt unserer Tätigkeit bilden Projektentwicklungen insbesondere von gewerblichen Objekten.