Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Informationen für Studierende und Absolventinnen und Absolventen

Sie studieren Architektur, Innen- oder Landschaftsarchitektur oder Stadtplanung? Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß und Erfolg. Die Architektenkammer unterstützt in den Hochschulen verschiedene Veranstaltungen wie beispielsweise die Reihe dienstags um 6 der Leibniz Universität Hannover, um die Auseinandersetzung mit Architektur zu fördern.

Die Lavesstiftung lobt jährlich den Lavespreis für Studierende aus, der sich der ganzheitlich-komplexen Qualität des Entwurfs widmet und auch technisch-konstruktive Aspekte der Umsetzung berücksichtigt.

Sie haben Ihr Studium erfolgreich abgeschlossen

Sie haben Ihr Bachelorstudium oder Ihren Master in der Tasche? Sie wollen Architektin oder Architekt, Innenarchitekt/in, Landschaftsarchitekt/in oder Stadtplaner/in werden? Diese vier Berufsbezeichnungen sind in Deutschland gesetzlich geschützt. Um sie zu führen müssen Sie in die Architektenliste einer Architektenkammer eingetragen sein. Welche Vorteile die Eintragung für Sie bringt, macht auf unterhaltsame Weise auch die Seite Richtige-Architekten klar.

Und unsere Broschüre „1, 2, 3 … dabei“ erklärt Ihnen ausführlich, welche Schritte Sie auf Ihrem Weg zur Eintragung in die Architektenkammer gehen müssen – einen Überblick finden Sie aber auch auf dieser Seite.

Broschüre „1, 2, 3 … dabei“ bestellen

Absolventen +

Als Absolvent genießen Sie bei der Architektenkammer Niedersachsen einen besonderen Status. Beispielsweise können Sie das Deutsche Architektenblatt kostenfrei abonnieren. In der Mitgliederzeitschrift der Architektenkammern finden Sie Informationen rund um den Berufsstand, die Berufspolitik, Gesetze, Fortbildungsangebote und viele Tipps und Termine aus dem Bereich der Architektur und Baukultur.

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse und fügen Sie einen Nachweis Ihres Abschlusses bei – und schon landet das DAB einmal im Monat in Ihrem Briefkasten.

Und: Schon mit Abschluss Ihres Studiums können Sie befristet Mitglied in der Bayerischen Architektenversorgung, dem Altersversorgungssystem der Architektenkammer werden und damit frühzeitig beginnen, für Ihr Alter vorzusorgen.

PDF: Absolventenstatus bei der Architektenkammer

Drei Nachweise zur Eintragung bei der Architektenkammer


1. Studium

Wichtig zur Eintragung bei der Kammer ist zunächst der Nachweis Ihres Studiums. In der Fachrichtung Architektur müssen Sie mindestens acht Semester nachweisen. Geeignet sind hier alle früheren Diplomabschlüsse, achtsemestrige Bachelorabschlüsse und die konsekutiven Bachelor-Masterstudiengänge. Grundsätzlich nicht eintragungsfähig sind die sechsemestrigen Bachelorabschlüsse ohne aufbauenden Master.

In den Fachrichtungen Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung ist in Niedersachsen nur ein sechssemestriges Studium erforderlich. Hier weichen die Regelungen in den Bundesländern jedoch ab.

In der Regel werden im europäischen Ausland erworbene Abschlüsse in Niedersachsen anerkannt.

PDF: Anerkennung gestufter Hochschulausbildungen für die Eintragung in die niedersächsische Architektenliste

PDF: Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse in Niedersachsen

Sie wissen nicht genau, ob Ihr Studiengang alle Voraussetzungen für eine spätere Eintragung erfüllt oder ob Ihre Unterlagen ausreichen sind? Dann wenden Sie sich an unsere Absolventenberatung per E-Mail oder Telefon: 0511 28096-20.

 

2. Berufspraktische Tätigkeit

Die Dauer der berufspraktischen Tätigkeit beträgt mindestens zwei Jahre in Vollzeit, in Teilzeit entsprechend länger. Sie können diese Praxis als Angestellter, Selbstständiger oder freier Mitarbeiter beispielsweise in Architekturbüros, Planungsbüros der Bau- und Wohnungswirtschaft oder öffentlichen Planungsämtern erwerben – auch Praxiszeiten im Ausland sind möglich.

PDF: Anerkennung von Praxiszeiten im Ausland für die Eintragung in die niedersächsische Architektenliste

In der Fachrichtung Architektur muss die berufspraktische Tätigkeit unbedingt unter Aufsicht eines Berufsangehörigen – also eines eingetragenen Architekten – absolviert und von diesem bestätigt werden. Wenn Sie Ihr Studium vor dem 1. Januar 2018 begonnen haben, können Sie noch nach altem Recht eingetragen werden. Damit entfällt die Pflicht, die berufspraktische Tätigkeit unter Aufsicht zu absolvieren. Dafür sind aber Zeiten zwischen dem 3-jährigen Bachelorabschluss und dem Beginn des Masterstudiums nicht anzurechnen. Zudem ist die Praxiszeit innerhalb der EU nicht anerkennungsfähig.

PDF: Informationen zur berufspraktischen Tätigkeit

PDF: Merkblatt für Architektinnen und Architekten zur Führung der Aufsicht über eine in der berufspraktischen Tätigkeit befindliche Person


Alternativ gibt es – z. B. bei einer Architektentätigkeit in einem Ingenieurbüro – die Möglichkeit, die praktische Tätigkeit unter Aufsicht der Architektenkammer zu absolvieren. Hierfür ist gleich zu Beginn der Tätigkeit ein Antrag bei der Architektenkammer zu stellen.

PDF: Antrag über die Aufnahme der berufspraktischen Tätigkeit unter Aufsicht der Architektenkammer Niedersachsen in der Fachrichtung Architektur

Bereits zwischen Ihrem abgeschlossenen Bachelorstudium und der Aufnahme des Masterstudiums können Sie in der Fachrichtung Architektur eine erste, maximal einjährige Berufspraxis anrechnen lassen. Dies kann auch eine studienbegleitende Tätigkeit neben dem Master sein.

 Kosten:

  • Prüfung des Antrags: 70,- € (einmalig)
  • Durchführungsgebühr:  150,- € (für die Gesamtdauer der berufspraktischen Tätigkeit)

3. Fortbildung

Um sich in die Kammer eintragen zu können, müssen Sie Ihre vertiefte Kenntnis in vier Themengebieten nachweisen. Die so genannte Absolventenfortbildung sieht im Rahmen der berufspraktischen Tätigkeit mindestens acht Tagesseminare vor, in denen folgende Themengebiete absolviert werden müssen:

  • öffentlich-rechtliche Grundlagen und Verfahren des Planens und Bauens
  • zivilrechtliche Grundlagen des Planens und Bauens
  • Planungs- und Baupraxis
  • Wirtschaftlichkeit des Planens und Bauens

Auf der Seite fortbilder.de erfahren Sie noch mehr zur Absolventenfortbildung bei der Architektenkammer Niedersachsen und können dort auch entsprechende Seminare buchen.

PDF: Hinweise zur Fortbildung in der berufspraktischen Tätigkeit

 

Sie haben alles Notwendige beisammen? Dann finden Sie hier die weiteren Informationen zur Eintragung bei der Architektenkammer Niedersachsen.


t>