Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Haus am Meer

Der Raum

Möwen, Weite und Wind. Am Nordufer des „Kleinen Meeres“ in Ostfriesland liegt – zwischen vielen Ferienhäusern – ein noch freies Grundstück: was für ein Glücksfall! Doch die 280 m2 sehen eine Bebauung von höchstens 40 m2 Grundfläche vor. Die Gebäudehöhe darf 5,25 m nicht überschreiten. Strikte Vorgaben, die keinen Verhandlungsspielraum zulassen.

Das Wunder

Die Architekten übertragen die in die Jahre gekommene Ferienhausstruktur der umgebenden Gebäude in die Moderne, indem sie die Form aufs Wesentliche reduzieren – ohne Dachüberstände oder sichtbare Regenrinnen. Dach und Fassade aus demselben Material fließen ineinander und bilden somit eine homogene Hülle. Die Innenseite der Dach- und Wandflächen auf der voll verglasten Südseite schützen den überdachten Freisitz: Innen- und Außenräume sind optisch verbunden. Dieses Grundprinzip wird im Inneren im geschossübergreifenden Luftraum zur Seeseite fortgesetzt und öffnet den Blick auf Himmel, Landschaft und Wasser. Die Schiebeläden auf den Längsseiten des Gebäudes ermöglichen das Verschließen der großflächigen Fensterfronten und geben dem transparenten Haus die nötige Intimität gegenüber den Nachbargebäuden.

 
 

Projektdaten

  • Ort: Hinte
  • Architektur: 3Satz architekten
  • Planungs- und Bauzeit: 1,5 Jahre
  • Fertigstellung: 2017
  • Wohnfläche: 41,2 m2

Fotos

Olaf Mahlstedt

Broschüre

Bestellen Sie die Dokumentation zur Ausstellung.
Zur Bestellung


t>