Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Einfamilienhaus im Wandel

Das 1954 von Ernst Zinsser erbaute Einfamilienhaus wurde mit der Zeit um-, aus- und weitergebaut. Von der Qualität Zinssers blieben nur wenige Stilelemente, wie das geschlämmte unregelmäßige Klinkermauerwerk, erhalten. Die späteren Anbauten sind mit industriellem Klinker ihre eigenen Wege gegangen und auch die Grundrissabfolge hatte unter den Erweiterungen und Umbauten gelitten. Die Eigentümer entschieden sich schließlich, das Haus mit einer Innenarchitektin grundsätzlich neu zu ordnen. Da sie während der gesamten Bauphase das Haus bewohnen, kann der Umbau nur schrittweise erfolgen. Drei Bauabschnitte wurden bislang realisiert: Küche, Wohnzimmer, Fitnessraum und die Terrasse mit Pool und Sauna. Der verbleibende Teil des Erdgeschosses ist bereits geplant und wartet noch darauf, aus seinem Dornröschenschlaf erweckt zu werden. Die ersten Bauabschnitte lassen erahnen, welche Wandlung das Haus noch durchlaufen wird. Die Funktionen der Räume, die Proportionen und der Zuschnitt wurden gänzlich neu geordnet und wieder in Einklang gebracht. Wichtigster Punkt ist die ins ehemalige Wohnzimmer verlegte offene Küche. Sie ist mit dem Wohnbereich der Mittelpunkt des Hauses. Bodenbündige Schiebefenster lassen Wohnzimmer und Terrasse eins werden. Die Sauna steht dem Wohnbereich gegenüber und bildet den Abschlusspunkt einer Art Klammer, die sich gestalterisch um den bereits fertiggestellten Bereich legt. Mit dem Umbau wurde das alte Vordach entfernt und die Klinkerschale des zweigeschossigen Anbaus energetisch ertüchtigt und dem 50er-Jahre-Mauerwerk angepasst. Das Haus präsentiert sich von außen wieder aus einem Guss.

Fotos: Christian Burmester, Seite 45 Martin Henze
 

Projektdaten

  • Ort: Hannover
  • Innenarchitektin: Anne Stallkamp Innenarchitektur
  • Fertigstellung:
    1. Bauabschnitt: März 2012
    2. Bauabschnitt: September 2012
    3. Bauabschnitt: September 2013
  • Bruttogeschossfläche: 228 m²
  • Wohnfläche: 190 m²
  • Bruttorauminhalt: 735 m³
  • Planungszeit:
    1. Bauabschnitt: 7 Monate
    2. Bauabschnitt: 7 Monate
    3. Bauabschnitt: 3 Monate
  • Bauzeit:
    1. Bauabschnitt: 8 Monate
    2. Bauabschnitt: 4 Monate
    3. Bauabschnitt: 8 Monate

»Der schönste und aufregendste Augenblick war der Einbau der sehr hochwertigen, fast rahmenlosen Fenster. Millimetergenaue Arbeit war notwendig und die Freude über die Wirkung bei allen Beteiligten war sehr groß.«
Anne Stallkamp, Innenarchitektin

Broschüre

Bestellen Sie die Dokumentation zur Ausstellung.
Zur Bestellung


t>