Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Umbau mit Weitblick

Nach längerer Suche hat der Bauherr dieses 60er-Jahre-Juwel in einem kleinen Dorf bei Hameln gefunden. Es entsprach dem Wunsch nach einem weitläufigen Grundstück und dem Bedürfnis nach Ruhe. Nach einer Besichtigung, war recht schnell klar, dass das Haus ausreichend Potenzial bietet die Wünsche umzusetzen: Für die Eltern ist Platz im Haupthaus und für den Sohn in der angrenzenden Einliegerwohnung mit eigener Terrasse.
Eine Aufstockung schuf den noch fehlenden Platz, der es den Bauherren ermöglicht, im Erdgeschoss alle öffentlichen Räume unterzubringen und das Obergeschoss als private Etage zu nutzen. Die Aufstockung wurde in Holzrahmenbauweise erstellt. Das ist ökologisch und zeitsparend. Die Bauzeit war über den Winter auf vier Monate begrenzt. Die witterungsunabhängige Vorfertigung ermöglichte es, den Zeitplan einzuhalten und konnte zudem die statischen Lasten gering halten. Die modernen Strukturen wurden aufgegriffen und herausgearbeitet. Neben der gestalterischen Modernisierung lag ein Hauptaugenmerk auf der energetischen Sanierung des Hauses. Der Bestand wurde komplett neu gedämmt und die Fenster ausgetauscht. Die Aufstockung wurde in Passivhausstandard errichtet. Die relativ neue Heizung aus dem Jahre 2007 konnte verbleiben, da das neue Geschoss in Kombination mit der verbesserten Wärmedämmung insgesamt keine Erhöhung der Heizlast darstellt. Energetisch ist der Bungalow für die Zukunft gerüstet und auch die integrierte Einliegerwohnung ist für das Alter vorausschauend gedacht: sei es für ein Mehrgenerationenwohnen oder als Wohnung für Pflegepersonal. Ein Umbau mit Weitblick - in zweierlei Hinsicht.

Fotos: Christian Burmester
 
 

Projektdaten

  • Ort: Hameln-Welliehausen
  • Architekten: kosel-architektur
  • Baujahr/Umbau Fertigstellung: 1963/2012
  • Bruttogeschossfläche: 449 m²
  • Wohnfläche: 372 m² (davon 89 m² Einliegerwohnung)
  • Bruttorauminhalt: 1.471 m³
  • Planungszeit: Juli–Oktober 2011
  • Bauzeit: November 2011 – Februar 2012

»Nach Fertigstellung war ich überrascht, wie gekonnt der Architekt meine Wohnungsvorstellung in ein solches Bestandsgebäude durch Öffnen von Wänden und Decken umgesetzt hat.«

Bauherr

Broschüre

Bestellen Sie die Dokumentation zur Ausstellung.
Zur Bestellung


t>