Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Ein neuer Blickwinkel

Die Herausforderung

Ein Winkelbungalow der 70er-Jahre stadtnah, Blick bis zum Deister. Die wunderbare Lage und gute Anbindung waren schon für viele Interessenten ein Grund, sich dieses Haus genauer anzuschauen. Doch die enge Bebauung und der kleinteilige Grundriss schafften eine Atmosphäre, die offenbar den Blick auf die in diesem Haus verborgenen Möglichkeiten verstellte.

Die Lösung

Ein Atriumhaus: Mit einem Anbau über Eck und dank weniger Durchbrüche an den richtigen Stellen verwandelten die Architekten den ehemaligen Winkelbungalow in ein helles, großzügiges Zuhause. Durch die Verlegung des Eingangs von der West- auf die Ostseite entstand aus dem Hauseingangsbereich ein Arbeitszimmer mit eigenem Zugang und herrlichem Blick über die weiten Felder. Die privaten Räume erhalten ihr Licht über den Atriumhof, sind damit von außen uneinsehbar und dennoch hell. Ein großer Kamin fungiert als Raumteiler, wenige Stufen verbinden die Küche mit dem Wohnbereich und alles öffnet sich Richtung Landschaft – mit einer verschiebbaren Fensterfront.

Fotos: Martin Rohrmann, Olaf Mahlstedt

 
 

Projektdaten

»Beim Immobilienkauf kommt es im Wesentlichen auf drei Dinge an: die Lage, die Lage, die Lage. Für den Rest gibt es Architekten.«

Thorsten Schirmer, Architekt

Broschüre

Bestellen Sie die Dokumentation zur Ausstellung.
Zur Bestellung


t>