Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Der Garten in der Stadt

Die Herausforderung

Ein schwer zugängliches, aber äußerst charmantes, innerstädtisches Gartengrundstück – vorn begrenzt durch den schönen Fachwerkbau eines ehemaligen Backhauses und an den Seiten umgeben von Wohn- und Geschäftsgebäuden. Hier sollte ein modernes und helles Haus entstehen, so der Wunsch der beiden Grundstücksbesitzer, die das Wohnen in zentraler Lage einem Neubau außerhalb der Stadt vorzogen. Nachverdichtung unter erschwerten Bedingungen!

Die Lösung

Wie bei einem Puzzle passte der Architekt einen schlichten, zweigeschossigen Baustein in das schwierige Umfeld ein. Um eine Zufahrt zur Baustelle freizulegen, musste zunächst ein bestehendes Garagengebäude abgerissen werden. Der Hauptzugang zum Neubau wurde mit der neuen Doppelgarage kombiniert und führt über einen Hauswirtschafts- und Vorratsraum in die Küche. Nach Süden öffnet sich das Gebäude im Erdgeschoss mit einer komplett verglasten Front zum alten und schön gestalteten Garten. Der Blick richtet sich auf das historische Fachwerkbackhaus und lässt die beengte Lage vergessen. Im Ergebnis entsteht ein kompaktes und lichtes Wohnhaus in gewachsener Stadtstruktur, das die ortsgebundenen Probleme konstruktiv auffängt.

Fotos: Martin Rohrmann

 
 

Projektdaten

  • Ort: Wunstorf
  • Architekten: JÖRN KNOP ARCHITEKT + INNENARCHITEKT
  • Fertigstellung: Juli 2013
  • Bruttogeschossfläche: 213 m²
  • Wohnfläche: 174 m²
  • Bruttorauminhalt: 689 m³
  • Pläne und Skizzen können Sie hier einsehen (PDF)

»Eine Maßanfertigung mit altem Garten in der Altstadt von Wunstorf.«
Jörn Knop, Architekt

Broschüre

Bestellen Sie die Dokumentation zur Ausstellung.
Zur Bestellung


t>