Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen
  Juni 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
  • Veranstaltungsorte
    • alle Veranstaltungsorte
    • Alfeld
    • Braunschweig
    • Bremen
    • Celle
    • Hannover
    • Königslutter
    • Osnabrück
    • Wolfsburg

Ausstellung

Donnerstag, 06.06.2019 – Freitag, 30.08.2019 (täglich)

Bekanntes. Verborgenes. Vergessenes. Ausstellung der Lavesstiftung zum 100-jährigen Jubiläum der Bauhaus-Gründung

Hannover

Die Ausstellung zeigt 19 architektonische Zeugnisse der letzten hundert Jahre in Niedersachsen, die ohne das Bauhaus nicht denkbar gewesen wären und heute als selbstverständlicher Teil unseres baulichen Erbes gelten. Dahinter steckt die Idee, die Zukunftsfähigkeit der Bauhaus-Gedanken unter Beweis zu stellen und das öffentliche Bewusstsein dafür zu schärfen, dass Bauhaus weniger Stil als eine Haltung ist, die die Grenzen zwischen Handwerk, Technik, Kunst und Industrie überwindet und die architektonische Form und Funktion einander näherbringt. Gezeigt werden weniger bekannte oder in Vergessenheit geratene Bauten ebenso wie Architektur-Ikonen, darunter das ab 1911 errichtete UNESCO-Welterbe Fagus-Werk in Alfeld, das Direktorenwohnhaus von Otto Haesler und Katt Both in Celle oder der 1929 – 30 von Henry van de Velde geplante Heinemanhof in Hannover.
In die Ausstellung werden auch die Ergebnisse einer Befragung aller Mitglieder der Architektenkammer
Niedersachsen einbezogen, die verdeutlichen, welche Einflüsse das Bauhaus auch heute auf die Arbeit der Architekten hat.

 

Gefördert durch die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Sparkasse Hannover

Ausstellungsdauer
06.06. - 30.08.2019

Ort
Architektenkammer Niedersachsen, Laveshaus, Friedrichswall 5

Öffnungszeiten
Mo - Do 10 - 16 Uhr
Fr 10 - 12 Uhr

Anna-Siemsen-Schule, Hannover
Architekt: Karl Elkart, Einweihung: 1932
Foto: Olaf Mahlstedt