Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen
Neubebauung Klagesmarkt
Foto: Frank Aussieker
Die Neubebauung auf dem seit Jahren nur noch als Parkplatz dienenden Teilbereich des Klagesmarktes schafft einen neuen Stadtraum von hoher Lebens- und Aufenthaltsqualität, der die angrenzenden Stadtteile wieder stärker mit der City verknüpft. Gewünscht war eine »parzellenartig strukturierte Gestalt« aus acht verschiedenen Baukörpern. Sieben davon sind mit Wohnungen bebaut, eine Parzelle mit einem Bürohaus. Sie wurden durch das Städtische Wohnungsbauunternehmen (hanova) mit fünf Architekturbüros errichtet. Von den 100 Wohnungen sind zwölf Wohnungen rollstuhlgerecht. Mit Unterstützung der hanova ist auch eine Wohngruppe (WAK) integriert, die sowohl die Wohnungen als auch die Gemeinschaftsräume in zwei Häusern angemietet hat. Wohnen und Arbeiten sind im neuen Quartier miteinander verbunden, es gibt Geschäfte, Büros, eine Kita und dazu macht das Service- Wohnkonzept »WOHNEN PLUS« der hanova ein selbstständiges Leben bis ins hohe Alter möglich. Die als robuste Blockrandbebauung konzipierten Bauten stehen durch ihre ähnliche Kubatur und Formensprache mit einem sorgsam eingesetzten Gestaltungskanon aus Material und Farbe in einem engen nachbarschaftlichen Dialog.
Hannover
Neubebauung Klagesmarkt
Video abspielen
2017
11, 13, 15 Uhr
Otto-Brenner-Straße 4
(Gemeinsamer Treffpunkt mit einer Einführung bei "hanova" (GBH). Anschließend freie Wahl der Besichtigungs-Gruppe.
zurück zur Übersicht