Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Die vorhandene Schule aus den 50er und 60er Jahren wird auf der Grundlage eines Wettbewerbes durch einen Neubau erweitert und ergänzt. Der Neubau nimmt mit seinem  Baukörper die vorhandene Längsorientierung der Schule auf und schafft so ein Gebäudeensemble von Alt und Neu, das sich auf den Dorfanger orientiert. Die Längsstaffelung wird unterstrichen durch Schichtung und Abstaffelung der Dachformen parallel zum Baukörper. Mit seinen schrägen Dachformen und dem roten Verblendstein nimmt der Bau Bezug zur umliegenden Bebauung auf. Die sichtbare Dachkonstruktion prägt sowohl das Forum als auch das 1. Obergeschoss.

 

Fertigstellung: 2003
BGF: 4.570 m²
Baukosten: 4,3 Mio. €


t>