Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Als Huthaus zur Schillathöhle öffnet sich das Gebäude dem Besucher mit seiner Eingangsseite und fokussiert durch seine Keilform den Zutritt in die Unterwelt, den fast 50 Höhenmeter überwindenden verglasten Aufzug. Zwischen diesen beiden Punkten, Eingang und Aufzug, öffnet sich dem Besucher durch großzügige Panoramafenster ein fantastischer Blick über einen in Betrieb befindlichen Steinbruch. Mit seinen direkt vor Ort abgebauten Fassadenmaterialien, Holz und Kalkstein, vermittelt das Gebäude einen Eindruck von Kraft und Beständigkeit, wie der Fels auf dem es errichtet ist und in dessen Inneres dieser Eingang führt, um seine verborgenen Schätze erkunden zu können.

 

Fertigstellung: 08.2004
BGF: 175 m²


t>