Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

„Centro Kö“

Baujahr 2011

Führungen um: 11, 14, 16 Uhr Standort in GoogleMaps anzeigen

Treffpunkt: Amtsgarten 1 + 2









Foto: Marc Stantien

Der Abriss einer Zuckerfabrik ermöglichte die Realisierung des Centro Kö, eines neuen Quartierskonzeptes für das Leben und Wohnen im Alter. Drei Stadtvillen beherbergen barrierefreie Wohnungen des Betreuten Wohnens, Arztpraxen, Therapieeinrichtungen und ein Café mit Freisitz. Das AWO Sozialzentrum bietet Lebensraum in Wohngruppen mit großzügigen Gemeinschaftsbereichen. Tagespflege und Sozialstation mit Terrassen und Gärten sowie ein Veranstaltungssaal garantieren Betreuung, Information und Unterhaltung.

Architektensuche

Finden Sie Ihren Architekten, Innen- oder Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner aus Niedersachsen:

Architektensuche

Merkzettel

Sie können über die Merkzettelfunktion Seiten, die Sie interessieren, sammeln und dann auf einen Blick ansehen.

hinzufügen
'Details - „Centro Kö“'
 
Keine Seiten auf Ihrem Merkzettel