• Begegnungszentrum Braunschweig - Gliesmarode

    Das Gebäude wurde für den "Tag der Architektur 2010" ausgewählt. Das schmale Grundstück direkt am Landschaftsschutzgebiet forderte ein langgestrecktes Gebäude, genutzt als Treffpunkt für Vorträge, Kurse, Spile und Gymnastik. Das farbige Spiel der Fassadenflächen und die plastische Ausformung des Baukörpers durch zurückliegende Glasflächen setzen dynamische Akzente. Große Dachüberstände bieten funktionsgerechte Übergänge von Drinnen nach Draußen und sorgen für konstruktiven Witterungs- und Sonnenschutz. Bodentiefe Fenster bilden großzügige Übergänge zum Außenbereich.

    Foto: Heribert Maurer
  • Wohnhaus am Yachthafen in Meine - Abbesbüttel

    Das Gebäude wurde für den "Tag der Architektur 2008" ausgewählt. Das Wohnhaus steht im Neubaugebiet "Marina" am Mittellandkanal. Der Ausblick in die Landschaft, die Orientierung zur Sonne und die Topografie des Grundstücks bestimmen den Entwurf des Hauses. Klare geometrische Grundformen schaffen ein abwechslungsreiches transparentes Raumgefüge mit einer intensiven Verbindung zwischen Innen und Außen. Eine zurückhaltende Farbgebung mit wenigen Akzenten bestimmt die zeitlose Architektur. Natürlicher Sonnenschutz durch Vor- und Rücksprünge, ein Lüftungskonzept mit Wärmerückgewinnung und eine Solaranlage sind Teil des ökologischen Konzeptes.

    Foto: Heribert Maurer
  • Feuerwehr + Rettungswache in Vechelde

    Das Gebäude wurde für den "Tag der Architektur 2007" ausgewählt. Am Ortsrand von Vechelde entstand ein markantes Gebäude für die Ortsfeuerwehr und eine Rettungwache des ASB. Die zwei einfachen Baukörper von Fahrzeughalle und zweigeschossigem Funktionstrakt bestimmen das äußere Erscheinungsbild. Akzente setzen die rote Außenwand und die geneigte Fassade des Schulungsraumes. Auch innenräumlich bietet das Gebäude optisch mehr als ein reiner Zweckbau, insbesondere durch die Weiterführung der roten Außenwand im Treppenbereich, die Transparenz zwischen Fahrzeughalle und Funktionstrakt sowie durch helle funktionsgerechte Räume und sorgfältig gestaltete Details.

    Foto: Heribert Maurer
  • Kindertagesstätte in Braunschweig-Lehndorf

    Foto: Heribert Maurer
  • Einfamilienhaus in Braunschweig

    in Zusammenarbeit mit Hakala-Meyer+Partner

    Foto: Heribert Maurer
  • Umbau einer Scheune zum Wohnen + Arbeiten in Schwülper

    Das Gebäude wurde für den "Tag der Architektur 2014" ausgewählt. Ein Scheunengebäude verwandelt sich in zwei kleine, separat nutzbare Einheiten zum Wohnen und Arbeiten. Der ursprüngliche Charakter des Raumes, geprägt durch sichtbare Holzkonstruktionen, unterschiedliche Raumhöhen und Durchblicke zwischen den Ebenen, wird weitgehend erhalten. Es entsteht ein lichtdurchflutetes modernes Ambiente im dörflichen Milieu. Von außen ist die neue Nutzung nur an minimalen Eingriffen zu erkennen

    Foto: Heribert Maurer
  • Erweiterung einer Kindertagesstätte in Wolfsburg

    Das Gebäude wurde für den "Tag der Architektur 2015" ausgewählt. Die zweigeschossige Eingangshalle bildet das Zentrum des Anbaus an ein bestehendes Gebäude. Sichtbare Holzkonstruktionen, viel Tageslicht und wenige, aber prägnante Farben bestimmen den Charakter des Innenraumes. Das galerieartige Obergeschoss ermöglicht vielfältige Blickbeziehungen und erleichtert so den Kindern die Orientierung. Von außen sorgt der klare kubische Baukörper für einen optischen Ruhepol im heterogenen Umfeld, setzt jedoch gleichzeitig einen eindeutigen gestalterischen Akzent.

    Foto: Heribert Maurer
  • Erweiterung einer Cafeteria in Peine

    Das Gebäude wurde für den "Tag der Architektur 2016" ausgewählt. Neue Parkettfußböden, zusätzliche Akustikdecken, ein neues Heizungs- und Beleuchtungskonzept sowie eine neue Möblierung sind die wesentlichen Gestaltungsmittel der Sanierungsmaßnahmen im Innenraum. Die Erhöhung der Aufenthaltsqualität durch einen hellen und transparenten Raum war das wichtigste Ziel. Im Zuge der Sanierung wurde der Raum etwas erweitert und zusätzlich ein kleiner Anbau geschaffen, der mit seiner geneigten gläsernen Fassade einen gestalterischen Akzent an einer wichtigen Fußwegverbindung setzt und damit das Seniorenzentrum bewusst in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rückt.

    Foto: Heribert Maurer
Projektgalerie:
Archtekturbuero

maurer - ARCHITEKTUR

Jasperallee 19
38102 Braunschweig
0531 338036
0175 5940711
0531 344685

Büro in Karte anzeigen »

Inhaber

Bauaufgaben und besondere Erfahrungen

Bildung, Forschung
Dienstleistung, Handel, Gewerbe
Kultur, Versammlung, Sakrales
Soziales, Gesundheit
Wohnen
Barrierefreies Bauen
Modernisierung, Umbau, Sanierung
Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen
"Zuerst bauen Menschen Häuser,
dann bauen Häuser Menschen."
(Albert Schweitzer)

„Mache die Dinge so einfach wie möglich,
aber nicht einfacher.“
(Albert Einstein)