Weiter zum Inhalt

Vortrag mit kleiner Begleitausstellung

Vom Fabrikantentraum zur Kleinhaussiedlung - Siedlungsprojekte von Bernhard Hoetger und Paul Wolf
18. Juni - 27. Juni 2024
18:00 Uhr
Stadtarchiv, Am Bokemahle 14-16, 30159 Hannover
Vortrag mit kleiner Begleitausstellung
Foto: Abb. Bahlsen-Archiv, Hannover
Über die Veranstaltung

Der Vortrag stellt die utopischen Planungen des Hindenburg-Rings und der TET-Stadt von Bernhard Hoetger den Gartenstadt-Planungen von Paul Wolf in Laatzen, Kleefeld und Hainholz gegenüber. Paul Wolf war
hannoverscher Stadtbaurat von 1914 – 1922. In den vier Jahren nach dem Ersten Weltkrieg konzipierte er ein halbes Dutzend mustergültiger Kleinhaus- und Wohnungssiedlungen, die nur zum Teil realisiert werden
konnten. Hoetgers ab 1916 entwickelte Projekte wurden dagegen nicht ansatzweise verwirklicht.

Vom 19. – 27. Juni besteht die Möglichkeit, zu den regulären Öffnungszeiten des Stadtarchivs (www.stadtarchiv-hannover.de) einige Tafeln der Ausstellung »Ungebautes Hannover« und ein Modell zur TET-Stadt der AG Stadtleben von 1991 zu den Projekten von Wolf und Hoetger zu besichtigen.

Veranstalter: Dr. Peter Struck

Weitere Informationen und Anmeldung
0511 3885023, 0175 1569988
oder info@p-struck.de

 


Kategorien
ArchitekturZeit
Ausstellungen
Vortrag