Weiter zum Inhalt

Wanderausstellung zum Wohnbaupreis Osnabrück 2022

27. August 2022
09:00 Uhr
Baufachzentrum Nilsson, Heideweg 8-16, 49086 Osnabrück

Über die Veranstaltung

Die Ausstellung zum erstmalig verliehenen Wohnbaupreis Osnabrück erreicht ihre nächste Station. Ab Samstag, 27. August 2022, ist die Ausstellung im Baufachzentrum Nilsson in Osnabrück-Lüstringen, Heideweg 8-16, 49086 Osnabrück, zu sehen.

Neben den fünf ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträgern werden weitere Einreichungen präsentiert. Der Wohnbaupreis Osnabrück zeichnet Bauverantwortliche sowie Planerinnen und Planer realisierter Projekte für ihr Engagement und ihre Vorbildfunktion aus und soll gleichzeitig Impulse zur Nachahmung geben.

Durch den Einbruch des Wohnungsneubaus seit Mitte der 1990er Jahre und den gleichzeitigen Anstieg des durchschnittlichen Wohnflächenverbrauchs pro Kopf hat in den vergangenen Jahren nicht nur der Bedarf an Wohnbauten zugenommen. Ebenso haben sich die Ansprüche der Käuferinnen und Käufer sowie der mietenden Personen geändert. Das spiegelt sich auch im Wohnungsbau in Osnabrück wider. Hier setzt der Wohnbaupreis Osnabrück an. Er zeichnet Projekte für vorbildliche bauliche und gestalterische Qualitäten aus und schafft eine Bühne, um nachhaltige Lösungen der jüngeren Vergangenheit zu präsentieren.

Der Stadt Osnabrück ist es ein besonderes Anliegen, mit dem Wohnbaupreis Osnabrück baukulturell hochwertige Wohnungsbauten zu würdigen und hierdurch positive Impulse für einen zukunftsweisenden und hochwertigen Wohnungsbau in Osnabrück zu geben. „Wohnungsbau in Osnabrück ist vielseitig. Ob private Eigenheime, moderner Siedlungsbau, genossenschaftliche Wohnprojekte oder Gebäude, die generationsübergreifende, nutzungsgemischte, inklusive, studentische und seniorengerechte Wohnformern ermöglichen.

Mit dem Wohnbaupreis möchten wir die Aufgeschlossenheit von Bauverantwortlichen und Planern für integrative und nachhaltige Lösungen zur Steigerung von Wohn- und Lebensqualität würdigen.“ so Katharina Pötter, Oberbürgermeisterin der Stadt.

Hier geht es zu den Preisträgern.


Kategorien