Weiter zum Inhalt

Nachkriegsmoderne in der Praxis

Fachtagung im Rahmen der Wolfsburger Alvar Aalto Week
02. September 2022
09:00 Uhr
,
Nachkriegsmoderne in der Praxis
Foto: Lars Landmann
Über die Veranstaltung

Anfang September findet in Wolfsburg die erste Alvar Aalto Week außerhalb Finnlands statt. Neben Vorträgen, Führungen und vielen kulturellen Veranstaltungen soll es auch für das Fachpublikum Gelegenheit zum Austausch geben: Am Freitag, 2. September, 9 bis 17 Uhr lädt die Unteren Denkmalschutzbehörde Wolfsburg in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege ein zu einer Tagung mit dem Thema "Nachkriegsmoderne in der Praxis" ins Alvar-Aalto-Kulturhaus Wolfsburg, Porschestraße 51.

"Sind Denkmalschutz und Sanierung vereinbar?" lautet die etwas provokative Frage, welche die Mitarbeiter*innen der Unteren Denkmalschutzbehörde formuliert haben. Drei Themenblöcke mit insgesamt sechs Vorträgen sollen hier Antworten geben. Anhand von ausgesuchten Praxisbeispielen wie den Wohnhochhäusern Aaltos in Bremen und Berlin werden die besonderen Herausforderungen bei der energetischen und konstruktiven Ertüchtigung von Bauten der Nachkriegsmoderne vorgestellt und diskutiert.

"Gerade in Wolfsburg spielen die jungen Denkmale des 20. Jahrhunderts eine besondere Rolle, für deren spezifische Materialität und Detaillierung wir in der Sanierung häufig noch nach Lösungen suchen", erklärt Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide. "Dabei wollen wir den Austausch zwischen Architekt*innen und Denkmalpfleger*innen fördern, die hier gemeinsam herausgefordert sind", ergänzt Dr. Christina Krafczyk, Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, die auf der Veranstaltung auch einen Impulsvortrag halten wird. Die Teilnahme an der Fachtagung wird als Fortbildungsveranstaltung für Architekt*innen durch die Architektenkammer Niedersachsen anerkannt.

Die Alvar Aalto Week ist eine Initiative der Alvar Aalto Stiftung aus Helsinki, die jährlich mit einer anderen Aalto-Stadt für das Event kooperiert. Die Projektleitung in Wolfsburg hat das städtische Forum Architektur. Daneben beteiligen sich zahlreiche lokale und regionale Kultureirichtungen, Vereine und anderen Initiativen am Programm der Alvar Aalto Week.

Weitere Informationen zu Programm, Anmeldung und Tagungsgebühr gibt es ab 1. Juni unter www.wolfsburg.de/denkmalschutz sowie unter www.denkmalpflege.niedersachsen.de

Bildunterschrift: Natursteindetail des Alvar-Aalto-Kulturhauses


Kategorien
Diskussion
Konferenz
Baukultur