Weiter zum Inhalt

Film „Wohnen für Menschen – Humaner Wohnbau in Österreich“

Architekturfilmtage im November in Oldenburg
08. November 2021
18:30 Uhr
Cine k, Bahnhofstraße 11, 26122 Oldenburg

Über die Veranstaltung

Die „Gebauten Visionen“ kehren mit Filmen und Gästen zurück und beschäftigen sich an drei Abenden mit den Themen Wohnen und Stadtplanung

Die Architekturfilmtage der Architektenkammer unter dem Motto „Gebaute Visionen – Architektur im Film“ ziehen bereits seit vielen Jahren durch Niedersachsen und kommen im November nach Oldenburg. Im Cine k geht es an drei Abenden rund um die Themen Wohnen und Stadtplanung.

Mo., 8. November 2021, 18:30 Uhr

„Wohnen für Menschen – Humaner Wohnbau in Österreich“

von Reinhard Seiß (Österreich 2013)

80 Prozent der Österreicher träumen vom freistehenden Einfamilienhaus mit Garten – allen individuellen und gesellschaftlichen Nachteilen zum Trotz. Der Stadtplaner Reinhard Seiß zeigt in seinem Film, dass es Alternativen dazu gibt, die sowohl eine umfassende Wohnzufriedenheit als auch eine hohe Nachhaltigkeit des Wohn- und Siedlungsbaus ermöglichen – ob im städtischen, vorstädtischen oder suburbanen Raum. Der Film wird in einer gekürzten Fassung gezeigt.

Im Anschluss diskutiert Vorstandsmitglied und Vorsitzende der Arbeitsgruppe Stadtplanung Karin Kellner mit der Architektin Lena Weber-Hupp aus Hannover und dem Auto Daniel Fuhrhop aus Oldenburg. Es begrüßt und moderiert der Regionalbeauftragte der Kammer, Horst Gumprecht.

Eintritt 10 Euro, ermäßigt 4 Euro (für Studierende, Auszubildende, Arbeitssuchende)


Kategorien
Film