Weiter zum Inhalt

Öffentliches (Um-)Bauen – auf dem Weg zur Klimaneutralität

| Fachmeldungen

Bewerbung zum Niedersächsischen Staatspreis 2022 startet

Der Wettbewerb, der seit einiger Zeit in einem festen Turnus wiederkehrender Themen ausgerichtet wird, widmet sich 2022 dem Öffentlichen Bauen. Der Titel des Niedersächsischen Staatspreises für Architektur lautet:

„Öffentliches (Um-)Bauen – auf dem Weg zur Klimaneutralität“.

Öffentliche Bauten sind kollektive Aufenthaltsräume, Orte der kommunikativen Begegnung. Die Gestaltqualität öffentlicher Bauten beeinflusst die Identität des Raums, sie prägt das soziale Umfeld und trägt in hohem Maße zur Lebensqualität vor Ort bei.

Eingereicht werden können öffentlich genutzte Gebäude und Anlagen aus ganz Niedersachsen, die mit ganzheitlichen Lösungsansätzen durch Neu-, Um- und Weiterbau im städtischen oder ländlichen Raum flexible, innovative und zukunftsfähige Räume schaffen.

Alle Informationen und die Online-Bewerbung finden Sie hier.