Weiter zum Inhalt

Niedersächsischer Staatspreis in Berlin

| Fachmeldungen

Ausstellung und Podiumsdiskussion mit Muck Petzet

Ab dem 11. Oktober ist der Niedersächsische Staatspreis für Architektur in Berlin zu sehen. Die Wanderausstellung „Öffentliches (Um-)Bauen – auf dem Weg zur Klimaneutralität“ präsentiert die ausgezeichneten Objekte: Preisträger, Nominierungen und Engere Wahl und gibt einen eindrucksvollen Überblick über die aktuelle Architekturlandschaft Niedersachsens.

Eine gedruckte Dokumentation des Staatspreises 2022 informiert umfassend über die beteiligten Projekte, die Juryarbeit und die Preisverleihung und ist kostenfrei in der Ausstellung erhältlich.

Zur Eröffnung gibt es eine Podiumsdiskussion u.a. mit dem Architekten Muck Petzet, der Juryvorsitzender des Staatspreis 2022 war. Kammerpräsident Robert Marlow führt in den Staatspreis ein und moderiert die Runde. 

zum Programm und zur Anmeldung