Weiter zum Inhalt

Niedersächsischer Staatspreis für Architektur 2022: Diese 12 Projekte zeigen beispielhaftes öffentliches (Um-)Bauen

| Fachmeldungen

Jury stellt Engere Wahl zusammen – Preisverleihung am 23. Juni

Am 10. Mai trat die 12-köpfige Jury zum ersten Mal in Hannover zusammen und bewertete die insgesamt 56 zum Thema „Öffentliches (Um-)Bauen – auf dem Weg zur Klimaneutralität“ eingereichten Bewerbungen zum diesjährigen Niedersächsischen Staatspreis für Architektur. Unter Vorsitz des Münchner Architekten Muck Petzet einigte sich die Jury auf zwölf Objekte für die Engere Wahl. Diese werden im nächsten Schritt in einer Exkursion vor Ort besichtigt, um dann Nominierungen festzulegen und schließlich das Siegerprojekt zu küren. Die Preisverleihung durch den Niedersächsischen Bauminister Olaf Lies ist für den 23. Juni 2022 ab 19 Uhr im Großen Festsaal des Alten Rathauses Hannover vorgesehen.

Hier finden Sie die Engere Wahl zum Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2022.