Weiter zum Inhalt

Dilek Ruf ist neue BDA-Landesvorsitzende

| Fachmeldungen

Erstmals vertritt eine Frau als Landesvorsitzende den Verband

Foto: Julian Martitz

Da der Vorsitzende Matthias Rüger zum Jahresbeginn aus gesundheitlichen Gründen zu-rücktreten musste, hat der BDA-Landesvorstand für den Rest der Wahlzeit eine Nachfolgerin aus seiner Mitte gewählt.

Ab sofort ist Dilek Ruf Vorsitzende des Bundes Deutscher Architektinnen und Architekten BDA Landesverband Niedersachsen. Erstmals vertritt 75 Jahre nach Gründung des BDA Niedersachsen somit eine Frau als Landesvorsitzende den Verband.

Die 47-jährige Architektin dankte ihrem Vorgänger: „Zu unser aller Bedauern musste Matthias Rüger vorzeitig sein Amt niederlegen. Wir danken ihm sehr herzlich für sein großes Engagement und wünschen ihm baldige Genesung.“

Dilek Ruf gründete 2012 ihr Architekturbüro BBU.PROJEKT in Hannover. Seit 2015 wirkt sie im Vorstand des BDA Hannover mit und war seit 2018 - zunächst kommissarisch - Vorsitzende dieser BDA-Bezirksgruppe. „Der BDA ist meine bau- und berufspolitische Heimat“, betonte sie nach der Wahl. „Ich freue mich, mein Engagement im Sinne des BDA, des Gemeinwohls und der Baukultur auf Landesebene fortführen zu dürfen, gemeinsam mit unseren Mitgliedern und dem Vorstandsteam. In Anbetracht von Klimakrise, Corona Pandemie und einem Krieg mit drastischen humanitären Folgen auf europäischem Boden wird und kann Politik und Verwaltung nicht allein Lösungen herbeiführen. Gesellschaftliches Engagement und die breite Beteiligung von Expertinnen und Experten auch aus unseren Reihen ist unabdingbar."

Dilek Ruf ist verheiratet und hat zwei Kinder.