Weiter zum Inhalt

Bremerhavener Sanierungspreis 2022

| Fachmeldungen

Prämiert werden umfassende Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen der vergangenen vier Jahre

Altbauten riechen muffig und sind unmodern, dass dies ein Vorurteil ist, soll der Bremerhavener Sanierungspreis „ALTwieNEU“ zeigen. Engagierte private Bauherrinnen und Bauherren werden mit diesem Preis gewürdigt. Prämiert werden umfassende Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen der vergangenen vier Jahre. Die Gewinnerinnen und Gewinner dürfen sich über ein Gesamtpreisgeld von 5.000 Euro freuen. Bewerbungsschluss ist der 18. Februar 2022.

Wenn das Gebäude vor 2010 errichtet wurde, gilt es als Altbau und ist damit grundsätzlich teilnahmeberechtigt. Das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen stehen ab sofort unter www.buergerbuero-altbauten.de zur Verfügung oder können telefonisch unter 0471 5903204 angefordert werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Prämiert werden in einer Kategorie Ein- und Mehrfamilienhäuser und in einer zweiten Kategorie Bauvorhaben, die mit staatlichen Geldern gefördert wurden. Eine Jury bewertet die eingereichten Projekte, dabei werden auch energetische Aspekte berücksichtigt. Bürgermeister Torsten Neuhoff verleiht die Preise im Rahmen einer Ausstellung, in der die besten Sanierungsprojekte vorgestellt werden.

Bremerhavener Bürgerinnen und Bürger sollen durch diesen Sanierungspreis angeregt und ermutigt werden, auch selbst einen Altbau zu sanieren. Er soll zeigen, wie alte Bausubstanz neu belebt und zeitgemäß gestaltet werden kann. Stadtrat Bernd Schomaker ist es ein besonderes Anliegen, die Altbaumodernisierung in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu lenken. "Altbauten sind für ein ausgewogenes Stadtbild ebenso bedeutsam wie Neubauten“ bekräftigt der zuständige Stadtrat und freut sich, dass durch den Bremerhavener Sanierungspreis, der bereits zum dritten Mal vergeben wird, die Beteiligung privater Baufrauen und Bauherren am Stadtumbau als besonders förderwürdig hervorgehoben wird. „Wenn Altbauten so saniert werden, dass sie technisch und gestalterisch auf den Standard von Neubauten gebracht werden, ist dies ein besonderer Gewinn für die Qualität Bremerhavens.“ Mit diesen Worten möchte Schomaker alle privaten Saniererinnen und Sanierern zur Teilnahme an diesem Wettbewerb ermutigen.