Weiter zum Inhalt

Bauherrenpreis der Architektenkammer Niedersachsen 2022 geht an den Landkreis Cloppenburg

| Fachmeldungen

Kammerpräsident Robert Marlow überreichte den Preis an Landrat Johann Wimberg

Hannover: Am 4. November 2022 überreichte Kammerpräsident Robert Marlow im neuen Gebäude des Copernicus-Gymnasiums in Löningen dem Landrat des Landkreises Cloppenburg, Johann Wimberg, den 5. Bauherrenpreis der Architektenkammer Niedersachsen. Der Bauherrenpreis wird seit 2014 zweijährlich vergeben und würdigt vorbildliche Verfahren sowie herausragende Projekte. Ausgezeichnet werden Bauherren, die besonderes Augenmerk auf die Qualität von Architektur legen und durch gute Verfahren zum Gelingen beigetragen haben. Der Landkreis initiiert seit vielen Jahren Architektenwettbewerbe vor allem für Schulbauten und stellt so ausdrücklich das Bemühen um die beste Lösung in den Vordergrund.

Marlow betonte die „geerdete Qualität“, die durch die zahlreichen realisierten Wettbewerbe im Landkreis entstanden sei. „Aus diesen Verfahren sind im Landkreis eine ganze Serie von Bauten hervorgegangen, die von großer Sorgfalt in Gestaltung, Detail und Materialität geprägt sind und damit eine ästhetische und konstruktive Solidität ausstrahlen, die sehr gut in diese Landschaft passen“, sagte der Kammerpräsident bei der Preisverleihung.

Gerade bei Bildungsbauwerken werde zu selten der zuvor postulierte Qualitätsanspruch beim Bauen umgesetzt. Deswegen sei es so beeindruckend, so Marlow, dass der Landkreis sich regelmäßig des Wettbewerbs bediene, damit die Qualitätsfrage an den Anfang eines Planungsprozesses setze und das Planungskonzept zum Ausgangspunkt mache.