Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Aktuell

Wanderausstellung: Niedersächsischer Staatspreis für Architektur 2018: Bauen für Wirtschaft und Verwaltung

Der Niedersächsische Staatspreis für Architektur ist die höchste Architekturauszeichnung des Landes. Er wird alle zwei Jahre zu wechselnden Themen verliehen, 2018 stand er unter dem Titel: „Bauen für Wirtschaft und Verwaltung“.

Die Ausstellung zeigt die zehn ausgezeichneten Objekte, unter denen Wolfsburg mit drei Projekten vertreten ist: Der Nordkopf Tower, das Yard Boarding Hotel in Nordsteimke und das Labor für Fahrzeugtechnik der Ostfalia Hochschule wurden von der Jury für die Engere Wahl benannt. 

Zur Ausstellungseröffnung am 17.01.2019 um 19 Uhr sprechen Stefanie Nöthel, Abteilungsleiterin im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz sowie Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.
In einem anschließenden Podiumsgespräch diskutieren Sybille Schönbach, Geschäftsführerin der LSW, Prof. Dr.-Ing. Thomas Gänsicke, Institutsleiter an der Ostfalia Hochschule, Tatjana Sabljo, Keferstein+Sabljo Architekten, Hannover und Robert Marlow, Präsident der Architektenkammer Niedersachsen über Chancen, Möglichkeiten und auch Schwierigkeiten der Zusammenarbeit zwischen Architekt, Bauherr und Nutzer. Moderiert wird das Gespräch vom Architekturkritiker Nils Ballhausen.

Veranstalter: Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz und Architektenkammer Niedersachsen

Kooperationspartner: Stadt Wolfsburg Forum Architektur

www.staatspreis-architektur.de
www.wolfsburg.de/architektur

Ausstellungsdauer
18.01. bis 15.02.2019

Ort
Rathaus der Stadt Wolfsburg, Bürgerhalle, Porschestr. 49, 38440 Wolfsburg