Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Aktuell

Architekturfilmtage 2018 im Hof des Laveshauses am 5. und 6. September

06.08.2018

Mit „Big Time“ und „Der stille Architekt“ sind bei den Architekturfilmtagen der Architektenkammer Niedersachsen in Hannover in diesem Jahr zwei aktuelle Dokumentationen zu sehen. Erstmals Open Air, denn Anfang September wird der Hof des Laveshauses zum Freilichtkino. Als Kooperationspartner konnte das Cinema del Sol gewonnen werden, das solare Wanderkino der Region Hannover, das von einem Fahrradanhänger aus mit 200-Watt-Sonnenstrom die Filme zum Laufen bringen. Projektleiter Volker Stahnke wird neben Kammerpräsident Robert Marlow die Veranstaltungen eröffnen. Unterstützung für die zwei Termine kommt auch vom proKlima-Fonds von enercity.

„Big Time“ porträtiert den dänischen Architekten Bjarke Ingels, der mit seinem Büro BIG weltweit von Kopenhagen aus agiert. Eines seiner größten Projekte ist einer der Wolkenkratzer des neuen World Trade Center in New York. Mitten in den Arbeitsstress platzt jedoch eine Nachricht, die Ingels mit seiner Endlichkeit konfrontiert.

„Der stille Architekt“ stellt den amerikanischen Architekten Kevin Roche vor, der wegweisende Gebäude wie die Ford Foundation oder das Oakland Museum of California entworfen hat. 1982 wurde er mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnet. Der Film lässt Weggefährten, Kollegen, Bauherren und Roche selbst zu Wort kommen, denn trotz seines Alters von 95 Jahren denkt er nicht daran, sich zur Ruhe zu setzen.

Bei Regen werden die Filme im Seminarraum des Ateliergebäudes gezeigt. Trailer zu den Filmen sind unter www.aknds.de/aktuelles/architekturfilmtage/ zu finden.

 

Mi., 5. September 2018, 20:15 Uhr

Big Time (93 Min.)

von Kaspar Astrup Schröder

Dänemark 2017, dänisch-englische OF mit deutschen UT

Eintritt frei

 

Do., 6. September 2018, 20:15 Uhr

Kevin Roche – Der stille Architekt (82 Min.)

von Mark Noonan, Irland 2017,englische OF mit deutschen UT

Eintritt frei