Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Aktuell

"Kammer vor Ort" in Lüneburg und Osnabrück

In diesem Herbst wird die Kammer wieder in den Regionen unterwegs sein. Diesmal stehen Lüneburg und Osnabrück auf dem Tourplan – und zwar mit einem ausgesprochen abwechslungsreichen Programm.

29. Oktober: Kammer vor Ort in Lüneburg

Alle Mitglieder der Region Lüneburg/Heidekreis sind am 29. Oktober 2019 in die neue Mensa der Wilhelm-Raabe-Schule eingeladen. Dort beginnt „Kammer vor Ort“ um 16 Uhr mit einem Workshop zum Thema „Blackbox Baubehörde – so funktioniert der Dialog zwischen Architekten und Verwaltung“. Ab 18 Uhr diskutieren Kammerpräsident Robert Marlow und der Regionalbeauftragte Stephan Seeger mit den Mitgliedern über die aktuellen berufspolitischen Fragen, bevor der Abend ab 19.30 Uhr mit einer Führung durch den Mensa-Neubau und beim anschließenden lockeren Get together im erweiterten Kreis ausklingt.

7. November: Kammer vor Ort in Osnabrück

Ein voller Nachmittag und Abend erwarten die Mitglieder der Region Weser-Ems Süd am 7. November in Osnabrück: Dort beginnt die Kammer-vor-Ort-Veranstaltung bereits um 15 Uhr im 7. Obergeschoss des Stadthauses mit einer Kompaktschulung zum Thema „Barrierefrei Bauen“, die von den Lingener Architekten Tanja und Paul Roosmann sowie dem Architekten Rudolf Knoll aus Hannover geleitet wird. Alle drei sind für die Beratungsstelle Barrierefreies Bauen der Architektenkammer tätig und stehen für alle Fragen rund um dieses komplexe Thema zur Verfügung. Ab 16.30 Uhr laden dann Kammerpräsident Robert Marlow und der Regionalbeauftragte Ulrich Wolbeck zur Diskussion über die aktuelle Berufspolitik ein. Im Anschluss daran wird um 18 Uhr im Foyer des Stadthauses die Ausstellung des Staatspreises für Architektur 2018 mit einem Podiumsgespräch über die „Arbeitsräume der Zukunft“ eröffnet. Auch dazu sind alle Mitglieder und weitere Gäste herzlich eingeladen.

Zur Anmeldung