Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Nachrichten

Aktuell

17. Wohnungspolitischer Kongress am 18. November

Am 18. Juni 2020 wird der nächste Niedersächsische Staatspreis für Architektur verliehen. Soviel steht bereits fest. Welches Thema dieser Staatspreis haben wird, verrät Umwelt- und Bauminister Olaf Lies am 18. November 2019 beim diesjährigen Wohnungspolitischen Kongress, ausgerichtet von seinem Ministerium, der NBank und dem Verband der Wohnungswirtschaft Niedersachsen Bremen.

„Wohnungsbau Neu Denken: Mit Augenmaß in die Zukunft!“ ist das Motto des 17. Kongresses in Hannover. Christiane Kraatz, Vizepräsidentin der Architektenkammer Niedersachsen wird am Vormittag an einer Podiumsdiskussion zu diesem Thema teilnehmen, bevor am Nachmittag in vier Fachforen weitergearbeitet wird. Themen wie „Nachhaltiges Wohnen und Leben“, „Gut versorgt im Quartier“ oder „Zukunft der Wärmeversorgung: Von der Stadt zum Einzelgebäude“ stehen dann auf dem Programm. Die Architektenkammer organisiert den Workshop „Weniger aber besser“. Architekt Sven Martens vom Vorstand der Architektenkammer führt ein Gespräch über Suffizienz im Wohnungsbau mit Karl Heinz Range, Geschäftsführer der KSG Hannover.

17. Wohnungspolitischer Kongress, Montag, 18. November 2019, 10.00 bis 16.30 Uhr im Radisson Blu Hotel Hannover Messe, Expo Plaza 5, 30539 Hannover. Bitte melden Sie sich bis zum 6. November 2019 online an unter:

www.nbank-veranstaltung.de/wpk2019