Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen

Aktuell

„Raumwunder“ für neue Wanderausstellung gesucht

29.06.2017

Die Architektenkammer Niedersachsen plant eine neue Wanderausstellung. Voraussichtlich unter dem Titel „Raumwunder“ soll sie sieben Projekte zeigen, die beweisen, dass sich auch auf kleinem Raum großartig bauen und wohnen lässt. Intelligente Raumaufteilungen, geschickte Grundrisse, Erweiterungen, Öffnungen, Aufstockungen. Sichtverbindungen zwischen innen und außen schaffen Weite, selbst da, wo der Bestand oder das Grundstück sie zunächst nicht vermuten lassen. Auch unter dem Aspekt der Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und flexiblen Nutzungsmöglichkeiten bieten kleine Lösungen oftmals größere Spielräume als erwartet. Das betrifft Einfamilienhäuser, wie beispielweise kleine Siedlungshäuser, ebenso wie Geschosswohnungen, Gärten oder Innenhöfe.

Wie ihre Vorgängerinnen „Aus Alt mach Neu“ oder „Auf den zweiten Blick“ richtet sich auch diese Ausstellung an private Bauherren. Sie wird von Januar 2018 bis Juni 2019 durch Niedersachsen touren und dabei auf Baumessen, in Banken, Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden Station machen.

Informationen zur Bewerbung

Bewerben können sich freischaffende Architekten, Innen- und Landschaftsarchitekten aus Niedersachsen und Bremen mit Objekten, die folgenden Kriterien entsprechen:

  • Standort des Objekts ist Niedersachsen oder Bremen.
  • Die Wohnfläche der Einfamilienhäuser ist auf ca. 130 m² begrenzt, die der Wohnungen auf ca. 90 m² und die Fläche der Außenräume auf ca. 150 m².
  • Die Fertigstellung muss zwischen dem 01.01.2014 und dem 01.06.2017 erfolgt sein.

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Die Abgabefrist endet am Freitag, dem 18. August 2017.

Kontakt

Katharina Göbel-Groß
0511 28096-73
katharina.goebel-gross(at)aknds.de